Abstauben in Brasilien - Deutsche Konzerne im Zwielicht

Russau, Christian. 2016. VSA Hamburg, 978-3-89965-721-0. € 16.90

Als im November 2015 der Samarco-Staudamm bei Mariana brach und über 60 Millionen Kubikmeter giftigen Klärschlamms über die Region verteilte, war das der deutschen Presse nur wenige Zeilen wert. Ein brasilianisch-australischer Staudamm – was hat das mit deutschen Firmen zu tun?

Schwarz, meine Liebe. Kriminalroman

Molica, Fernando. Übers. Michael Kegler. Edition diá Berlin 2016. 978-3-86034-409-5. € 18.00 auch als e-book

Drei schwarze Jugendliche werden ermordet aufgefunden, wahrscheinlich haben sie mit Drogenhandel zu tun, schließlich stammen sie aus einer Favela. Warum sollte das genauer untersucht werden? Ein an sich alltäglicher Vorgang, wenn da nicht Fred wäre, ein schwarzer Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist.

Umsiedlungen, Militarisierung und Proteste - Ein Projekt der Gruppe OXIS mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Rio de Janeiro - Cidade em Jogo. Remoções, militarizaçâo e protestos. São Paulo 2016. port.-deutsch. 978-85-68302-06-4 oder Download als PDF

Sportliche Großereignisse wie die Männer-Fußball-WM und die Olympischen Spiele rückten Rio de Janeiro wieder einmal in den Fokus. In diesem Bildband finden sich jedoch Fotos, die den Menschen abseits von Arenen, Laufstrecken und dem Ganzen gewidmet sind. Was geschah mit ihnen? Was wurde zerstört, was nicht wieder aufgebaut? Rücksichtslosigkeiten, Befriedungen und immer wieder Polizei.

Kleine Monster - Erzählungen

Abreu, Caio Fernando. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Gerd Hilger. Edition diá Berlin 2016. 978-3-86043-414-9. € 14.00 auch als e-book

Acht Erzählungen stellte Gerd Hilgers in diesem schmalen Bändchen zusammen. Schmal nur bezogen auf die Seitenzahl, inhaltlich gewichtig, gewaltvoll, liebevoll, erotisch, sinnlich und vor allem in einer soghaften Sprache (und in überzeugender Übersetzung!) geschrieben.

Ein Jahr in Brasilien - Reise in den Alltag

Wollowski, Christine.  Herder Freiburg 2016. ISBN 978-3-451-06861-4. € 14.99

Ein Jahr wollte Christine Wollowski bleiben – und inzwischen schreibt sie regelmäßig für deutsche Medien aus Brasilien.

Das Entdecken erfinden - Unterwegs in meinem Brasilien – Reisereportagen

Loetscher, Hugo.  Hrsg. Jeroen Dewulf. Diogenes Zürich 2016. ISBN 978-3-257-069-56-3. € 24.00

Die meisten dieser Reisereportagen schrieb Loetscher in den 60iger und 70iger Jahren des letzten Jahrhunderts, zu einer Zeit also, als in Brasilien die Militärdiktatur herrschte. Brasilien bereiste er zum ersten Mal 1965, seitdem ließ ihn das Land nicht mehr los.

„Megastädte“ zwischen Begriff und Wirklichkeit - Über Raum, Planung und Alltag in den großen Städten

Hoerning, Johanna.  Transcript Verlag Bielefeld 2016. ISBN 978-3-8376-3204-0. € 34.99

Vier brasilianische Städte untersucht Hoerning in ihrer Dissertation: São Paulo, Rio de Janeiro, Porto Alegre und Recife. Städte, die unterschiedlicher nicht sein können, ob von ihrer geografischen Lage her, der Größe, der historischen wie politischen Entwicklung, aber auch die kulturelle Situation ist gänzlich verschieden.

Der König der Favelas - Brasilien zwischen Koks, Killern und Korruption

Glenny, Misha.  Übers. Dieter Fuchs. Tropen bei Klett-Cotta. ISBN 978-3-608-50335-7. € 22.95

Antônio Francisco Bonfim Lopes, genannt Nem, war der Chef der Amigos dos Amigos in der Favela Rocinha in Rio. 2011 wurde er spektakulär verhaftet, als er sich versteckt im Kofferraum eines Autos aus der Favela herausbewegte.

Der Hunger - El Hambre.

Caparrós, Martín.  Übersetzung Sabine Giersberg/Hanna Grzimek. Suhrkamp 2015. 800 S. € 29.95

„Wie zum Teufel können wir weiterleben, obwohl wir wissen, dass diese Dinge geschehen?“

Blaue Blumen

Saavedra, Carola.  Original: Flores Azuis. Übersetzung Maria Hummitsch. C.H. Beck München 2015. 222 S. € 18.95

Carola Saavedra war eine der Entdeckungen der Frankfurter Buchmesse 2013, als das Themenland Brasilien hieß.

Clarice Lispector - Eine Biografie - Why This World.

Moser, Benjamin.  Übersetzung Bernd Rullkötter. btb Verlag München 2015. 564 S. € 14.99

Wer hat ein Buch von Clarice gelesen und sofort verstanden? Ob nun „Nahe dem wilden Herzen“ (Perto do coração selvagem) oder „Die Passion nach H.G.“ (A paixão segundo G.H.): Man versinkt in Worten, Sätzen und schließlich im ganzen Buch, besonders wenn die Übersetzung herausragend ist (oder war).

Das Geständnis der Löwin

Couto, Mia.  Original: A Confissão da Leoa (2012). Übersetzung Karin von Schweder-Schreiner. Unionsverlag Zürich 2014. 270 S. € 19.95

Mia Couto erhielt 2013 den Prémio Camões, er ist aber leider in Deutschland nicht sehr bekannt. „Ich möchte bloß darauf aufmerksam machen, dass das, was man sieht, nicht alles ist. Schlimmer als nicht zu begreifen ist nämlich, zu glauben, man habe längst begriffen.

Portugiesisch-Brasilianische Literaturwissenschaft

Zepp, Susanne. W. Fink im UTB Verlag 2014. €  22.99

Geschrieben wurde dieses Buch als eine Einführung für Studierende der Romanistik, Zweig Lusitanistik und Brasilianistik. Es ist als Basiswissen für die Textanalyse gedacht und enthält grundlegende Informationen zu allen Teilbereichen der Literaturwissenschaft. Textinterpretation, Literaturtheorie, Techniken zum wissenschaftlichen Arbeiten und für Seminararbeiten fehlen ebensowenig.

Endspiel. Wie wir das Schicksal der tropischen Regenwälder noch wenden können - Der neue Bericht des Club of Rome

Mártin, Claude. Übersetzung: Eva Leipprand. Oekom Verlag München 2015. € 22.95

Die Regenwälder rund um den Äquator reagieren auf den Klimawandel – wie genau sich diese Veränderungen auswirken, ist in dieser Untersuchung nachzulesen. Im Mittelpunkt steht die Frage: wie reagieren die Regenwälder auf den Klimawandel?

Südamerika - Geschichte eines Kontinents 1499 - 1998

Geo Epoche.  Heft 71/2015. € 10.00/mit DVD € 17.50

Eine Entdeckung war es ja nun doch nicht, eher eine Eroberung und so ist auch der Untertitel mit „Konquistadoren, Freiheitskämpfer, Guerrilleros“ richtig benannt.

Ibicaba – das Paradies in den Köpfen

Hasler, Eveline.  dtv 10891, 14. Aufl. 2014. € 9.90

Dieser Roman erschien bereits 1985, doch vor der aktuellen Flüchtlingssituation im Mittelmeer liest sich das Buch noch einmal ganz anders.

Widerständigkeiten im "Land der Zukunft" - Andere Blicke auf und aus Brasilien

Husseini de Araújo, Shadia/Tobias Schmitt/Lisa Tschorn Hrsg.  Unrast Verlag Münster 2014. € 18.00

In diesem Buch sind viele brasilianische und deutschsprachige Autoren vertreten, die sich kritisch mit dem (eigenen) Land auseinandersetzen. Ausgehend von Stefan Zweigs ‚Land der Zukunft‘ wird in den vielfältigen Beiträgen die Zukunftsfähigkeit Brasiliens untersucht.

Schulden – die ersten 5000 Jahre

Graeber, David.  Klett-Cotta 2012/Goldmann TB 2014. € 12.99

Ist es eine moralische Verantwortung seine Geldschulden zurückzuzahlen? Wie der Titel ankündigt stellt David Graeber zum einen die Geschichte der (Geld-)Schuld dar, nutzt diese Geschichte allerdings auch um die Mechanismen des Zusammenhalts einer Gesellschaft zu diskutieren.

Brasilien für Insider - Nahaufnahme eines Sehnsuchtslandes

Wunn, Andreas.  Heyne Verlag München 2014. € 14.99

Wunn lebt seit 2010 in Rio und ist als Auslandskorrespondent des ZDF für Lateinamerika zuständig. Mit diesem Buch legte er vor der WM eine Alternative zu den vielen – auch guten – Fußballbüchern vor.

Brasilien brennt - Reportagen aus einem Land im Aufbruch

Geiges, Adrian. Quadriga Verlag 2014. € 19.99

Zur Männer-Fußball-Weltmeisterschaft 2014 und auch zum Buchmessen-Thema 2013 erschienen viele Bücher zu Brasilien, so auch das Buch von Adrian Geiges, das einen guten Einstieg in die facettenreiche Welt Brasiliens bietet